LUNA YOGA® - YIN YOGA - TRAUMASENSIBLES YOGA®
Mag. Manuela Kosche

Luna Yoga®

Im Luna Yoga verbindet sich altes Heilwissen mit modernen Erkenntnissen aus der Gesundheitsforschung wie z.B. Medizin und Psychologie.

Neben traditionellen Haltungen aus dem Hatha Yoga beinhaltet Luna Yoga kräftigende Bewegungsabläufe und sanfte Spürübungen, die sich wohltuend auf die Beckenorgane auswirken. Die Übungen regulieren die Körperfunktionen, fördern die Durchblutung des Unterleibs und kräftigen den Beckenboden.

Luna Yoga wirkt harmonisierend auf das Hormon- und Nervensystem und sensibilisiert für den eigenen Körper.

Durch das Üben wird die Kraft der eigenen Mitte (wieder) erfahrbar, Kreativität und Fruchtbarkeiten aller Art entfalten sich. Atemübungen erfrischen die Zellen, Entspannungsphasen vertiefen das Erlebte. Die Verbindung von Leichtigkeit und Kraft schafft Zugang zur eigenen Fülle und den eigenen Energieressourcen, Selbstheilungskräfte werden mobilisiert und gestärkt. Luna Yoga bekräftigt heilsame Prozesse in allen Phasen und Zyklen des Lebens.

Einzigartig sind die Luna Yoga Fruchtbarkeitstänze, die unmittelbar auf die Fruchtbarkeit wirken können – sowohl bei Frauen, als auch bei Männern.

Die Freude am Üben und der liebevolle Umgang mit dem eigenen Körper stehen im Mittelpunkt. So übt jede/r auf eigene Weise – selbstbestimmt und selbstverantwortlich.

Luna Yoga achtet die Individualität aller Übenden und feiert die Vielfalt des Lebens.

Luna Yoga wurde Anfang der 1980er-Jahre von Adelheid Ohlig begründet. Inspiriert von der israelischen Physiotherapeutin und Tänzerin Aviva Steiner hat sie deren Mensgymnastik mit tradiertem Heilwissen aus aller Welt sowie dem Wissen aus verschiedenen Yoga-Aus- und Weiterbildungen verflochten.

Nur von Adelheid Ohlig ausgebildete und autorisierte Frauen dürfen das beim Europäischen Patent- und Markenamt registrierte Warenzeichen Luna Yoga® nutzen.  

Die Luna Yoga-Ausbildung entspricht den strengen Richtlinien der Europäischen Yoga Union (EYU).